FireMaster Airpulse 2017-11-17T09:17:00+00:00

FireMaster Airpulse

Das FireMaster Airpulse System besteht aus einem speziellen Neoprene – Gummi – Abgasschlauch mit hoher Temperaturbeständigkeit. Dieser ist mit einer für höchste Unterdrücke ausgelegten PETP – Spirale ausgestattet. Am Abgasschlauch ist eine Druckluft – Manschette montiert. Diese wird auf das Auspuff-Endrohr aufgesetzt. Durch Betätigung des Handventils schließt die Druckluft die Manschette fest um das Endrohr, so dass keine Abgase entweichen können.

Durch Druckschalter und eine entsprechende Steuerung wird der Ventilator beim Start des Fahrzeugmotors aktiviert. Das Schlauchpaket und der Laufwagen folgen leichtgängig dem Fahrzeug. Beim Herausfahren aus der Fahrzeughalle wird an einem frei einstellbaren Punkt das Abkupplungs-ventil betätigt. Dadurch öffnet das Handventil. Die Druckluft aus der Manschette entweicht und die Verbindung zum Endrohr wird getrennt. Der Laufwagen rollt in Fahrtrichtung weiter bis an den gummigedämpften Endanschlag, der die Bewegungsenergie des Schlauchpaketes aufnimmt.

Bei der Einfahrt des Fahrzeuges wird die Druckluft – Manschette manuell auf das Auspuffendrohr gesetzt und das Handventil am Abgasschlauch betätigt. Der Druckschalter in der Rohrleitung schaltet gleichzeitig den Ventilator ein. Dieser ist im Ausblas mit einer Rückluftsperrklappe zu versehen, um Druckluftschwankungen durch Außenluft zu vermeiden. Durch den Laufwagen begleitet das Schlauch-paket das Fahrzeug bis zu seiner Parkposition in der Fahrzeughalle.

Nach dem Abstellen des Motors läuft der Ventilator eine einstellbare Zeit weiter. Nach dem Abschalten befindet sich das Absaugsystem im „Stand by“ für den nächsten Einsatz.