INDUSTRIE 2017-04-20T14:02:57+00:00

Industrie

Beim Schweißen entstehen Rauche, Gase, Stäube, konvektive Wärme und Lichtstrahlung. Diese Luftschadstoffe entstehen abhängig vom Schweißverfahren, vom Werkstoff, von Beschichtungen und Verunreinigungen, vom Zusatzstoff und von der Art der Elektroden. Die Vorschriften zum Umgang mit Gefahrstoffen sind entsprechend dem fünften Abschnitt des GefstoffV einzuhalten. Die notwendige Lüftung wird im § 4 Tabelle 1 der UVV 26.0 ‚Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren vorgeschrieben‘. Berechnungsgrundlagen zur Optimierung der Schadstofferfassung von Schweißarbeitsplätzen enthält die Richtlinie VDI 2084 bzw. das Merkblatt DVS 1201 und 1202: Absaugung an Schweißarbeitsplätzen.

Im Bereich der Rauch- und Staubfiltertechnik erfüllen unsere Schweißrauch- und Schleifstaubabsauganlagen, sowie Filteranlagen alle modernen Standards des Arbeitsschutzes.